Liegender Bauer | U63 W
Das Kunstwerk:
„... Übrigens war ich jetzt einige Monate im südlichen Russland, habe da unendliche Anregung, sagen wir gleich: Offenbarungen empfangen. Hoffentlich gelingt es mir, in Zeichnungen und Plastik einiges zu gestalten ...“ Ernst Barlach in einem Brief an seinen Verleger.Ernst Barlachs Reise 1906 nach Russland dauerte nur wenige Monate, doch haben die Begegnungen mit russischen Bauern, Bettlern und die Impressionen der russischen Steppe tiefe Eindrücke hinterlassen. Nicht mehr das Individuum, sondern der Typus Mensch war jetzt die zentrale Aussage.Barlachs Figuren sprechen von Hunger, Elend, Tod und den Grauen des Krieges, aber auch von Freude, Lachen und Tanz. Die hier gezeigte Porzellanskulptur »Liegender Bauer« zeigt, wie tief das Gesehene in seine künstlerische Seele drang. Erschöpft, das Haupt auf den gebeugten Arm gestützt, liegt der Bauer da. Doch da ist nichts Bequemes, nichts Erholendes. Es ist die unendliche Schwere des bäuerlichen Lebens, die die eigentlich stützende Haltung aus dem Gleichgewicht drängt. Gerade das Schlichte in der Ausführung macht seine Darstellungen so ausdrucksstark.Die drastische Aussage der cremefarbenen Porzellanfiguren benötigt keine Bemalung.

Alle unsere Artikel aus feinstem Porzellan werden in unseren eigenen Betrieben in Deutschland hergestellt.