Porzellanfigur "Schreitende Löwin" von Gerhard Marcks, Platin, limitiert, aus glasiertem Porzellan

Porzellanfigur "Schreitende Löwin" von Gerhard Marcks, Platin, limitiert, aus glasiertem Porzellan

Artikelbezeichnung:
Porzellanfigur "Schreitende Löwin" von Gerhard Marcks, Platin, limitiert, aus glasiertem Porzellan
Künstler:
Modelnummer:
U 1020-PL
Artikelnummer:
4052212082028
Gewicht:
2,85 kg
Größe (LxBxH):
44,0 cm x 10,5 cm x 23,5 cm
Lieferzeit:
Werktage

1.524,00 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
- +
Beschreibung

 

Das Kunstwerk:

Die »Schreitende Löwin« - ein frühes Meisterwerk des Bildhauers Gerhard Marcks. Die Plastik besticht durch Eleganz in ihrer Bewegung. Der Gang ist sehr realistisch und trotz ihrer reduzierten Darstellung wirkt die Löwin nicht künstlich, sondern fast lebendig. Stilistisch ist die Figur dem Bauhaus zuzuordnen. Die Porzellanskulptur ist ein besonders schönes Exponat mit einer interessanten Anekdote: Die »Schreitende Löwin« war das erste reife Werk, das Gerhard Marcks verkaufte. Der Käufer war 1909 der deutsche Schriftsteller und spätere Träger des Nobelpreises für Literatur Gerhart Hauptmann. Die Löwenfigur ist aus glasiertem Porzellan gefertigt und auf 99 Exemplare limitiert. In dieser Ausführung ist die Löwin, mit Ausnahme des Sockels, komplett in Platin dekoriert. Die Platinauflage wurde doppelt vorgenommen, um den gewünschten Effekt zu erzielen.

Der Künstler:
Gerhard Marcks

Gerhard Marcks

18.02.1889 – 13.11.1981 Bildhauer Studium in Berlin bei Kolbe, Gaul und Scheibe. Max Adolf Pfeiffer gewinnt ihn bereits um 1909 zur Mitarbeit an den "Schwarzburger Werkstätten für Porzellankunst".

Auch für die Staatliche Porzellanmanufaktur Meißen war er wirksam. Von 1919 -1925 am Bauhaus, vor allem als Leiter der keramischen Werkstatt auf der Dornburg/Saale tätig. Später war er Lehrer an der Kunstschule auf der Burg Giebichenstein bei Halle.

Nach seiner dortigen, 1933 aus politischen Gründen betriebenen Entlassung, arbeitete er als freier Künstler in Berlin. 1946 wird er an die Landeskunstschule nach Hamburg berufen und lebte ab 1950 als Bildhauer in Köln. Bekannt geworden sind die sechs aus Klinkern gestalteten Nischenfiguren an der Katherinen-Kirche Lübeck, die er als Huldigung an Barlach in dessen Stil schuf.

weitere Informationen
Marke (komplett)
Schwarzburger Werkst.
Breite
10.5
Höhe
23.5
Länge
44
Modellnummer
U 1020-PL
Künstler
Marcks Gerhard
Dekor
Volkstedt EF Ü1000 G 86191
Markenlabel
SCH
Loading...