Porzellanfigur "Medusa" von Kati Zorn aus glasiertem Porzellan

Porzellanfigur "Medusa" von Kati Zorn aus glasiertem Porzellan

Artikelbezeichnung:
Porzellanfigur "Medusa" von Kati Zorn aus glasiertem Porzellan
Künstler:
Modelnummer:
V21007-M
Artikelnummer:
4052212064604
Gewicht:
0,80 kg
Größe (LxBxH):
14,5 cm x 11,0 cm x 22,0 cm
Lieferzeit:
Werktage

1.248,00 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
- +
Beschreibung
Das Kunstwerk:
Diese Porzellanfigur gehört zu einer Reihe von Plastiken zu Themen aus der griechischen Mythologie. Kati Zorn modelliert mit viel Liebe zum Detail und erzählt die Geschichte der Medusa auf die für sie typische Art und Weise. Medusa war die Sterbliche der drei Gorgonen (griechisch Gorgo - „die Schreckliche“). Ihre Schwestern Euryale und Sthenno dagegen waren alterlos und unsterblich. Sie wohnten im äußersten Winkel der Welt. Von der Göttin Athene im Zorn in ein schreckliches Ungeheuer verwandelt, ließ ihr Anblick jeden vor Schreck sofort zu Stein erstarren. Mit Hilfe von Athene, Hermes und den Nymphen gelang es Perseus, Medusa zu töten. Mit einem Spiegel schütze er sich vor ihrem Anblick und enthauptet sie mit einer diamantenen Sichel. Das abgeschlagene Haupt der Medusa schenkte er Pallas Athene, die es auf ihrem Brustpanzer befestigte. Die Skulptur ist aus glasiertem und farbig dekoriertem Porzellan gefertigt. Der Sockel, auf dem ein Bogen und ein Köcher mit Pfeilen liegen, ist zweistufig und auf den Stirnseiten jeweils mit einem Mäander verziert. Man sieht Medusa vor einer Säule, um die sich ihr Leib schlängelt. Auf ihrem Haupt zucken Schlangen, der weit geöffnete Mund und die glühenden Augen dominieren ihr erregtes Gesicht. Der nackte Oberkörper mit hochgezogenen Schultern, Arme und Hände in wilder Bewegung schaffen eine Szene voller Dramatik. Die Bemalung lenkt den Blick auf das nicht Menschliche der Kreatur. Dem weiblichen Oberkörper sieht man deutlich die Spannung an, unter der Medusa steht.
Der Künstlerin:
Kati Zorn

Kati Zorn

geboren 1962 in Jena
1979 – 1982 Ausbildung als Porzellangestalter (Spezialisierung Figurenmodelleur) in Meißen und Lichte. Ab 1982 in der „Aeltesten Volkstedter Porzellanmanufaktur“ angestellt. 1986 Arbeit in Meißen unter Leitung von Peter Strang. 1987 Goldmedaille der „Leipziger Messe“ für die Figurenserie „Mythos“, 1988 Anerkennung auf dem Gestaltersymposium in Meißen durch Ludwig Zepner.
Es folgten viele Ausstellungen ihrer Leistungen, die zeigen wie sie es schafft, traditionelle Themen der Porzellankunst in neue und überraschende Formen zu bringen und neue sehr gegenwärtige Themen einzuführen und zu etablieren. Arbeitet seit 2000 im eigenen Atelier in Cursdorf.

weitere Informationen
Marke (komplett)
Volkstedt
Breite
11
Höhe
22
Länge
14.5
Modellnummer
V21007-M
Künstler
Zorn Kati
Dekor
Volkstedt EF -1000 G 70091
Markenlabel
VKS
Loading...